Verfasst von: Hao | 8. Oktober 2017

Bauverbot


Sonntag, 8. Oktober 2017

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Prediger 3,1

Petrus sprach zu Jesus: Meister, hier ist für uns gut sein! Lasst uns drei Hütten bauen, dir eine, Mose eine und Elia eine. Er wusste aber nicht, was er redete. Lukas 9,33

Eigentlich logisch und normal. Jesus geht mit Petrus, Johannes und Jakobus auf einen Berg, um zu beten. Dann plötzlich ein Date mit Mose und Elia. Prominentere Persönlichkeiten kann man sich wohl nicht wünschen. Da ist der Wunsch des Petrus absolut logisch. Doch gebaut wurde bekanntlich nicht. Mit anderen Worten: Geistliche Erfahrungen auf „höchster Ebene“ wollen Ewigkeit, tiefe, tiefe Ewigkeit. Aber es heißt: Bauverbot! Doch die gibt es derzeit nur im Glauben. Das Schauen kommt später, nach dem himmlischen Umzug. Und dann sicherlich nicht in eine schlichte Hütte.

Das wäre bald ins Auge, pardon, in den Oberschenkel gegangen. Auf jeden Fall ging es in die Hose. Schuld daran ist Zibbe. Die pensionierte Weißkittelausbildungsschulschwesternunterrichtsführungskraft hatte mir einmal vor mehreren Jahren einige Skalpells gegeben. Und diese scharfen Teile kommen ab und zu mal bei mir zum Einsatz, mal bei meinen Hühnerauge, auch mal auf technischer Ebene. Wenn es z.B. darum geht, einen rundum zugeschweißten Stecker zu öffnen. Und wenn man dann abrutscht, sieht das Ergebnis so aus: Ich hab`s überlebt, werde aber in Zukunft etwas mehr Respekt vor der messerscharfen Klinge haben.

Nein, nicht immer gibt es was zu Essen, wenn Anna klingelt. „Kommen Sie mal raus aus Ihrem Kobel und setzen sich mit mir auf die sonnenbestrahlte Rentnerbank.“ Na ja, das kann ich mir doch nicht zweimal sagen lassen. Und so sitzen denn die beiden Alten vom Laubberg auf jener Rentnerbank und lassen sich von den letzten Herbststrahlen der Sonne verwöhnen. Und nur von der Sonne!!!

Die Weibermafia meldet sich mal wieder. Diesmal mit einer fast seriösen Anmache. Die „Unbekannte“, die nicht mal einen Namen hat, eröffnet mir die Unbekannte. Sie will meine Einsamkeit zerstören. Doch schaue ich mir dann das Bild an…..Geld stinkt eben nicht, aber es wird nicht fließen, nicht einen Cent.

„Hallo. Ich will zerstoren, seine Einsamkeit und einen guten Mann zu findenIch bin so wie ich bin. Im Menschen die Hauptsache – die Individualitat. Jeder soll seine Individualitat und dann hat er etwas erreicht im Leben.Ich war immer etwas mehr wollen, als es ist, und ich bemuhe mich dazu. Ich kann den Abend zu verbringen, Spa? mit Freunden, und ich kann den ganzen Abend drau?en sitzen mit einem Buch in der Hand, aber beides mache ich mit Leichtigkeit und Freude. Mit gro?er Freude verbringe den Abend mit den Kindern, die Losung Ihrer Probleme. In Zeiten, wenn Sie wollen allein sein, setze mich ins Auto und fahre. Reiten beruhigt, gibt die Forcierung der schlechten Gedanken. Der Mensch muss innerlich schon sein und dann wird es ein schoner au?erlich, ohne innere Schonheit Aussehen nichts. Was ich erwarte von einem Mann? Eine schwierige Frage. Hochst wahrscheinlich, Gemutlichkeit, Warme und Zuverlassigkeit. Wann und wie auch immer ich arbeitete, zusammen oder getrennt, bringt das seelische Zufriedenheit und Ruhe, was er ist, dass er in der Nahe. Ich mag das Leben in einer komfortablen Umgebung, kennen und lieben, lecker zu Kochen, aber nie mache Kult aus Essen, Reinigung oder zum Einkaufen. Selbst sein in den Augen der Manner eine schwierige Aufgabe. Ein Mann will in uns sehen Ihr ideal. Aber was ist ideal und wie er Sie sieht, kann niemand erklaren. Der beste Ausweg aus der Situation, dass Sie dich wahrnehmen, wie du bist. Fur die Verstandigung nicht notwendig sein wie. Mussen einander erganzen. Gluckliche Paare Streben nach Verstandigung und Partnerschaft: versuchen Sie nicht herauszufinden, wer Recht hat und wer nicht. Sie sind bereit zu Kompromissen im Interesse des Friedens und der Ruhe. Ihren Streit nie aus der-unter der Allgemeinen Kontrolle und keine Beleidigungen erzeugen. Jeder wei?, wie bringen andere zur Wei?glut, aber nie wendet diese Verbotenen Methode.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hauptsache in den Beziehungen die normale Kommunikation. Dafur gibt es drei Faktoren: die Fahigkeit, anderen zuzuhoren, Korrektheit wahrend der Streitigkeiten und das fehlen von negativen Auswirkungen bei Uneinigkeit. Sie sollten nicht unterdrucken einander, nicht zu zwingen, nicht angeben – Sie mussen verhandeln, weil Sie wissen, wie einander zuzuhoren.Ich Suche nicht den Prinzen auf dem wei?en Pferd, aber vielleicht, Zuverlassigkeit, Verstandnis, Respekt und Anstand im Mann finden will jede Frau.Wenn dir gefiel, was ich dir gesagt habe, und Sie wollte besser kennenlernen, schreiben Sie mir einfach, und vielleicht steige ich die, die du schon lange gesucht habe.Warte mit der Ungeduld deines Briefes.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: