Verfasst von: Hao | 5. Oktober 2017

Aber Christus hält Dich fest!


 

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Lass mich am Morgen hören deine Gnade; denn ich hoffe auf dich. Psalm 143,8

Die Jünger stiegen in das Boot, und in dieser Nacht fingen sie nichts. Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer. Johannes 21,3-4

„Irgendeinen Halt braucht der Mensch”, sagen wir. – Zwei Jungen unternahmen eine Paddelbootfahrt auf dem Rhein. Sie gerieten in einen gefährlichen Strudel. Ihr Boot wurde mit unheimlicher Gewalt herumgewirbelt und von starken Kräften in die Tiefe gezogen. Die Jungen kämpften um ihr Leben und schrien um Hilfe. Vom Ufer aus wurde der Unfall beobachtet. Männer eilten herbei und warfen ein Rettungsseil in den Fluss. Jeder der beiden Jungen suchte in seiner Todesangst nach einem Halt. Der eine Junge klammerte sich an das Boot, wurde mit ihm in die Tiefe gezogen und ertrank. Der andere griff nach dem Seil und wurde an das rettende Ufer gezogen.


Nicht irgendeinen Halt braucht der Mensch. Wenn der Strudel der Not und die Wirbel von Leid, wenn Grenzen und Krisen des Lebens, die Sogwirkungen des Bösen kommen und uns bedrohen, brauchen wir den richtigen Halt. Am eigenen Lebensschiff kann man sich nicht festhalten. Die eigene Tüchtigkeit reicht dann nicht mehr aus. Wir brauchen einen Halt, der uns vom rettenden Ufer aus zugeworfen wird. Wir brauchen Kräfte und Möglichkeiten über uns hinaus. Gott streckt uns in Christus seine Hand entgegen. Jesus kam in den Strom der Zeit, in unsere Strudel von Angst und Sorge, Einsamkeit und Not, Schuld und Leid. Christus ist die ausgestreckte Hand Gottes, das Rettungsseil der Liebe vom rettenden Ufer aus. Damit möchte Gott unser Leben retten und bergen, es ans Ufer ziehen. Wir müssen nur zugreifen und uns an Christus halten. Alles andere hält nicht. Aber Christus hält Dich fest!


Heute muss man sich in Norddeutschland auch festhalten. Schuld daran in das Tief Xavier, welches heute hier tobt. Es schlägt so heftig zu, dass der komplette Bahnverkehr nicht nur eingeschränkt, sondern auch eingestellt wurde. Da bleibt man doch besser auf der sicheren Seite und setzt besser keinen Fuß vor die Türe, auch dann nicht, wenn sich hoher Besuch in Gifhorn angesagt hat. Stephan Weil besucht heute die Kreisstadt. Selbst der Ministerpräsident bringt mich nicht nach draußen. Außerdem macht er doch nur wieder Reklame für seine Partei. Ne, nix für den Hao, jedenfalls heute nicht.

Das hätte Anna besser auch gemacht. Aber nein, sie musste ja in die Stadt gehen. Doch so ein „leichtes Mädchen“ hat auch einen leichten Stand bei Xavier. Er bläst zu und schleudert sie gegen ein Schild. Die Folge: Dach- und Handschaden. Das Bild ist übrigens keine (!!!) Fotomontage.

 

Anders dagegen ist es, wenn Anna mich ruft: „Herr Hebbinghaus, duschen wir heute zusammen?“ Na ja, das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Einmal musste es ja kommen. Und so steigen wir gemeinsam in die Kabine, wo ich dann, natürlich angezogen, eine Seitenscheibe repariere. Und so ein „intimes Ereignis“ muss ich eben fotografisch festhalten, denn so etwas erlebe ich schließlich auch nicht alle Tage.

Die Folge des absolut trockenen „Dusch-Tête-à-têtes“ ist eine weitere Einladung. Diesmal nicht ins Badezimmer, sondern, wie könnte es auch anders sein, in die Küche, wo ein leckeres Nudelgericht auf mich wartet. So ist das eben bei älteren Menschen. Eine Hand wäscht die andere.


Am Nachmittag bastele ich dann in eigener Sache. Meine Schaltzentrale im Büro arbeitet nicht mehr zu meiner Zufriedenheit. Hier kann nur ein Schalterwechsel helfen.

Advertisements

Responses

  1. Gute Besserung für ANNA ….

    trotz allem – sie zeigt immer ein lächelndes Gesicht

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: