Verfasst von: Hao | 12. September 2017

Wenn es piepst


Dienstag, 12. September 2017

Der HERR spricht: Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst. Psalm 32,8

Jesus spricht: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Johannes 8,31-32

Im Erdgeschoss eines großen Hotels, eines Gebäudes mit vielen Stockwerken, brach ein Brand aus, verbreitete sich im Nu durch die ganze Etage, fraß sich im Aufwind des Treppenhauses empor; erfasste von dort aus die Korridore der oberen Stockwerke und schnitt einem Gast, dem einzigen um diese Tageszeit, den rettenden Ausweg ab.
Als der Mann, durch den Brandgeruch alarmiert, auf den Flur stürzte, züngelten ihm bereits kleine Flammen auf der ganzen Breite des Läufers entgegen. Wie eine Herde rötlicher Tiere liefen sie an den Wänden empor.

Hastig schloss er die Türe wieder; presste die Hände an die Brust, rannte keuchend ans Fenster; riss es auf und beugte sich, nach einer Feuerleiter, einer Regenrinne suchend, hinaus. Aber da war nichts, nur nackte Mauer und Qualm, der aus den unteren Fenstern quoll, undurchdringlich. Da, als er sich so ratlos hinauslehnt, scheint es ihm, als ob er durch das Prasseln, Krachen, Fauchen eine Stimme höre, die ihn zum Springen auffordert; zweimal, dreimal: „Springen Sie!“ Er meint auch das Wort „Sprungtuch“ zu verstehen. Sein Standort ist hoch – tief drunten liegt mörderisches Kopfsteinpflaster unter dem quellenden Rauch. So zögert er; trotz seiner Not, angesichts folgender Gedankenkette:
Narrt mich die Hoffnung oder war das wirklich eine Stimme?
Und falls es eine Stimme war – habe ich richtig verstanden?
Und falls ich richtig verstanden habe – sagt die Stimme die Wahrheit?
Und falls sie die Wahrheit sagt – meint sie mich? Das ist die Situation.

„Bei dir piepst es doch.“ Solch einen Satz hört man in der Regel nicht unbedingt gern. Man schämt sich, wenn ein solches harsche Urteil über einen gefällt wird. Für mich ist eine solche Feststellung seit gestern ein Lob und bereichert ungemein.

Ich habe leider in der Vergangenheit immer mal wieder vergessen, über Nacht mein Licht im Auto auszuschalten. Die Folgen brauche ich wohl nicht erst groß zu schildern. Noch am Sonntag ist mir dieses Malheur sogar zweimal passiert. Und weil ich äußerst aufmerksame und ideenreiche Leser habe, meinte Charly, den ich noch von meinen Zeiten bei Jesus.de kenne, ich sollte mir doch mal eine „Licht-aus-Kontrolle“ zulegen.

Das las mein stets  kritisches Freundchen aus Hannover und bestellte auf meine Adresse hinter meinem Rücken bei Amazon ein solches Teil. Auch wenn ich in der letzten Zeit sehr wenig mein Auto benutzt habe, gehe ich sofort in die Garage, um die Schaltung einzubauen. Es dauert auch gar nicht lange und schon piepst es bei mir.

Ich habe schon immer mit einem Steckdosenradio liebäugelt. Und weil Aldi ein solches im Angebot hat, schlage ich zu. Doch die Enttäuschung kommt schnell, zu schnell. Mit anderen Worten: Eine totale Fehlkonstruktion, So kann die Antenne nur angebaut werden, wenn sich das Radio nicht in der Steckdose befindet. Es war nur ein Versuch, aber der ist kräftig misslungen. Es lebe mein vierwöchiges Umtauschrecht.

Ich wusste es vorher schon. 11.15 Uhr  ist es wieder soweit. Mein himmlischer Spinner meldet sich mal wieder. Diesmal präsentiert er mir mit einer perfekten Synchronstimme eine  „himmlische Türe“, die aber näher gesehen, ein unübersehbares Herzchen im oberen Bereich der Türe eingestanzt hat.

Meine Liaison mit Vodafon war eine äußerst kurze. Mit anderen Worten: Die Typen nehmen einen überhaupt nicht ernst, sie geben sich nicht mal die Mühe, meine Beschwerden ernst zu nehmen. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass der Anrufer absolut fehl am Platze war, denn er konnte  auf meine Fachfragen keine einzige logische Antwort geben. Ich musste ihn mehrfach fragen, warum er mich denn überhaupt anruft. Natürlich hat er auch meinen Brief nicht gelesen. Fazit: Es bleibt alles beim Alten, jedenfalls bis zum Januar. Dann muss ich die Karten neu mischen, jetzt ist es noch eine Art Testlauf, um zu sehen, wie die Typen sich bei einem Vertragswechsel verhalten.

Advertisements

Responses

  1. Guten Morgen, wo finde ich diesen Anbieter? Werde mich sofort von vodafon trennen und diese fantastische Dienstleistung in Anspruch nehmen. Einfach nur herrlich.Das waren noch Zeiten mit dem guten, alten, schwarzen Kastentelefon und der Wählscheibe.
    lg von der steinzeitfrau

    Gefällt mir

    • Ich kann mich auch noch an meinem ersten Telefonat erinnern. Da war ich schon 13 Jahre und telefoniern von dem Anschluss der letzten Gravieranstalt vor der Autobahn mit der Nummer 02191 62080. Ich hab damals Blut und Wasser geschwitzt, aber es überlebt.

      Gefällt mir

  2. Na denn, allzeit gute Fahrt :-)

    Gefällt mir

    • Auf dass es ewig piepsen möge. Danke noch einmal, lieber Charly.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: