Verfasst von: Hao | 18. Juni 2017

Sollbruchstelle


Sonntag, 18. Juni 2017

Was können die Weisen Weises lehren, wenn sie des HERRN Wort verwerfen? Jeremia 8,9

Euer Glaube stehe nicht auf der Menschen Weisheit, sondern auf Gottes Kraft. 1.Korinther 2,5

Eine der ältesten Darstellungen des Kreuzes ist eine Karikatur auf dem Palatin in Rom. Da ist in einer ehemaligen Wachstube der kaiserlichen Garde in groben Zügen ein Kreuz an die Wand gekritzelt. An dem Kreuz hängt ein Mensch mit einem Eselskopf. Davor kniet ein Soldat in der Rüstung eines römischen Legionärs. Daneben stehen die Worte: „Alexamenos betet seinen Gott an.”

Offenbar hat es in der kaiserlichen Garde damals einen Soldaten namens Alexamenos gegeben, der sich zu Christus bekannte. Seine Kameraden haben ihm bescheinigt, was sie davon halten. An einen gekreuzigten Jesus zu glauben ist eine Eselei, eine Dummheit. 

Das alte Spottlied erinnert uns daran, wie anstößig die Predigt vom Kreuz und dem Opfertod Jesu war. Wir haben das Kreuz zu einem Schmuckstück gemacht, es vergoldet, an zarte Ketten gehängt und in wunderbare Musik gekleidet. Eigentlich ist das Kreuz ein Fluchholz, ein Skandal und ein Ärgernis, ein Zeichen des Todes. Doch durch die Auferstehung Jesu wurde das Kreuz zu einem Zeichen des Sieges und der Kraft. Allein in Jesu Tod liegt die Chance zu einem neuen Leben, das Schuld und Leid, Schicksal und Tod überwindet, weil Jesus diese Mächte dort am Kreuz ausgehalten und überwunden hat.

Das wissen wir doch alle, was eine Sollbruchstelle ist, oder? Es handelt sich dabei um ein durch konstruktive oder mechanische bzw. physikalische Maßnahmen oder Auslegungen vorgesehenes Konstruktionselement. Im Schadens- oder Überlastfall wird dieses Element gezielt und vorhersagbar versagen, um hierdurch den möglichen Schaden in einem Gesamtsystem klein zu halten oder eine besondere Funktion zu erreichen. An der geplanten Bruchstelle ist häufig eine Kerbe oder eine Einritzung zu finden. Durch die Kerbwirkung ist hier das Bauteil entscheidend geschwächt.

Na und? Was hat das mit Haos Blog zu tun? Nun, nicht direkt, sondern indirekt. Es sind die neuen Schuhe, die ich letzte Woche gekauft habe. Zugegeben, mit einem deutlichen Rabatt, aber so etwas habe ich ja gern. Lange habe ich nach einem passenden Fahrwerk gesucht, dann schlug ich zu, weil sie tadellos passten und sich dem Resthühnerauge sofort gut anpassten. Was wäre wohl passieret, wenn ich die Treter bei meinem Ausflug nach Hamburg angezogen hätte? Und weil heute Sonntag ist, will ich meinen Füßen und auch der Gemeinde etwas Gutes bieten.

Ich fühle mich wie ein Schmetterling auf Wolken, als ich am Morgen in meinen Golf steige. Solche Schuhe habe ich mir schon immer gewünscht. Nur mit dem Gaspedal habe ich etwas Probleme. Ist wohl die Fußmatte verschoben. Kein Wunder, ich hatte ja gestern erst den Innenraum gesaugt. Doch als ich aussteige und zur Kirche gehen will, trifft mich der Schlag. Der rechte Schuh zerfällt in drei Teile, löst sich förmlich auf. Wer hat da eine Sollbruchstelle eingebaut?

Jedenfalls kann ich mit solchen Lappen nicht in den Gottesdienst gehen. Etwas Stil habe ich auch. Ich steige sofort wieder ein und fahre zurück nach Hause. Doch dabei habe ich plötzlich mit dem Bremspedal Probleme. Meine schlimmsten Befürchtungen werden noch überboten, als ich zuhause angekommen, mir den linken Schuh vorknöpfe. Ich sag´s ja: Sollbruchstelle, nun auch links. Ich ziehe mir schnell andere Schuhe an und schon geht es wieder zurück in den Gottesdienst. Will mir doch wenigstens den Segen abholen. Dafür fahre ich meilenweit. Ihn will ich nicht einer Sollbruchstelle opfern, auch wenn mich die Aktion 30 Minuten gekostet hat.

Dank eines Familiengottesdienstes und des längeren Anspiels bekomme ich sogar noch die komplette Predigt mit. Mal wieder himmlisches Glück gehabt. Jetzt braucht Ihr nicht mehr zu überlegen, was ich am Nachmittag gemacht habe…

 

 

 

Advertisements

Responses

  1. Tja Hao, sparen ander falschen Stelle, das siehste jetzt.

    Ich lach mich schief.

    Seit wann hast Du Dein Gaspedal auf der linken Seite?

    Gefällt mir

    • Man braucht nur richtig zu lesen, um dann festzustellen, dass ich beim Schreiben links mit rechts verwechselt habe. Auf der Hinfahrt der rechte, auf der Rückfahrt der linke Schuh. Und schon stimmt der Laden wieder.

      Gefällt mir

      • verscheisern kann ich mich selber.
        Jetzt haste schnell den Text geändert.

        Gefällt mir

        • Ach Christine, warum wieder der prollige Ton. Ich hatte doch u.a. groß und breit geschrieben: „Man braucht nur richtig zu lesen, um dann festzustellen, dass ich beim Schreiben links mit rechts verwechselt habe.“ Auf der Hinfahrt der rechte, auf der Rückfahrt der linke Schuh. Und schon stimmt der Laden wieder. Und wenn ich das schreibe, dann habe ich doch, und das ist die Voraussetzung dafür, den Fehler durch Deinen Impuls auch erkannt und logischer Weise auch sofort verbessert. Warum unterstellt Du mir denn ein „Verscheißern?“

          Gefällt mir

  2. Tja, wer zu billig kauft, kauft oft 2 mal. Nun haste wieder Stress mit der Rückgabe. aber das macht dir ja wohl nix aus, ein Hobby sozusagen. :-)
    Merke: Niemand hat was zu verschenken.
    Gruß
    Rudi

    Gefällt mir

    • Immer diese Behauptungen. Warte doch erst einmal meinen Blog ab und urteile dann. Wer zuletzt urteilt, urteilt am Besten.

      Gefällt mir

      • Kennst du den Unterschied zwischen behauptungen und Anmerkungen? Und urteilen will ich schon gar nicht. :-(
        Rudi

        Gefällt mir

        • Ja, kenne ich. Es sind zwei Seiten einer Medaille. Das Netz ist der ideale Nährboden.
          Tja, wer zu billig kauft, kauft oft 2 mal.
          Oder er steht sich dabei besser.
          Nun haste wieder Stress mit der Rückgabe. aber das macht dir ja wohl nix aus, ein Hobby sozusagen. :-)
          Umtauschen ist für mich nie Stress. Ich möchte nur mit der Ware zufrieden sein.
          Merke: Niemand hat was zu verschenken.
          Auch hier stimmem Behauptung und Anmerkung nicht. Bei allen Dingen immer etwas abwarten und dann besser behaupten bzw. bemerken. Beide können absolut falsch sein.

          Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: