Verfasst von: Hao | 22. Juni 2013

Mitten am Tag…


Samstag, 22. Juni 2013

Sie stimmten den Lobpreis an und dankten dem HERRN: Denn er ist gütig, und seine Barmherzigkeit währt ewiglich. Esra 3,11

Sie waren täglich einmütig beieinander im Tempel und brachen das Brot hier und dort in den Häusern, hielten die Mahlzeiten mit Freude und lauterem Herzen und lobten Gott und fanden Wohlwollen beim ganzen Volk. Apostelgeschichte 2,46.47

Schön, wenn solche Einheit herrscht. Doch solche Gemeinden sind heute eher in der Minderheit. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass der Friede und die Sorglosigkeit in der Urgemeinde nicht lange anhielt. Schließlich musste sie Insolvenz anmelden und Paulus für sie sammeln, damit sie über die Runden kamen. Auch in Jerusalem wurde nur mit Wasser gekocht. Das sollten wir im Auge halten, sonst kann es leicht zu einem großen Frust kommen, weil es am Ende nicht passt.

Diverses vom Kirchentag_051

Heute begebe ich mich in den Gifhorner „Sündenpfuhl“…. Ein kurzer Spaziergang über die Kirmes. Mache ich jedes Jahr, aber ohne große innere Beteiligung. Bin aus dem Alter raus.

Kirmes 2013

Dann die übliche Rundfahrt um den Schlosssee mit einer längeren Rast auf einer Rentnerbank. Es tut gut, wenn man sich am Tage zurückziehen kann, um sich zu besinnen.

Stilleben

Mitten am Tag ein Innehalten,
mitten am Tag ein kleines Glück.
Ich finde Zeit, tief durchzuatmen,
Zeit für ein Wort und für Musik.
Mitten am Tag jetzt stillzusitzen,
mitten am Tag, der nicht verfliegt.
Ich freue mich an schon Erlebtem
und auf das, was noch vor mir liegt.
Mitten am Tag sich Zeit zu nehmen
für ein Gebet, für Speis und Trank.
Mitten am Tag ein Innehalten
mit Gotteslob und ganz viel Dank.

Werbeanzeigen

Responses

  1. Mitten am Tag ein Innehalten,
    mitten am Tag ein kleines Glück.
    Ich finde Zeit, tief durchzuatmen,
    Zeit für ein Wort und für Musik.
    Mitten am Tag jetzt stillzusitzen,
    mitten am Tag, der nicht verfliegt.
    Ich freue mich an schon Erlebtem
    und auf das, was noch vor mir liegt.
    Mitten am Tag sich Zeit zu nehmen
    für ein Gebet, für Speis und Trank.
    Mitten am Tag ein Innehalten
    mit Gotteslob und ganz viel Dank.

    das ist ein sehr schöner Text

    vielen Dank Hao !

    Liken

  2. Einen gesegneten Sonntag wünsche ich Dir

    Liken

  3. Mitten am Tag
    Danke für die Zeilen

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: