Verfasst von: Hao | 2. Juni 2011

Wenn Bloger sich treffen


Donnerstag, der 2. Juni 2011

Um 8 Uhr wartet nach einem erquickenden Schlaf ein leckeres Frühstück auf mich. Mit dabei ist noch ein Kirchentagsbesucher aus Stuttgart.

Um 10 Uhr stürze ich mich in das Gewühl. Die evangelische Päpstin, Margot Käsmann, hält eine flammende Rede, oder ist es eine Bibelarbeit, in einer vollbesetzten Halle. Sie kann mich persönlich aber wenig begeistern.

Auf dem Markt der Möglichkeiten treffe ich ungeplant Andreas und Manuela, danach ein geplantes Treffen mit Jörg, der hier Kommentare unter dem Namen Theomix schreibt. Es ist das erste Treffen zwischen uns. Wenn man sich schon im Blog so gut versteht, ist es selbstverständlich, dass dieses auch in der Praxis so ist. Wir verziehen uns an ein ruhiges Plätzchen, der Funke springt sofort über und die Kommunikation fließt ohne Probleme. Schade, dass wir soweit entfernt wohnen.

Den ganzen Tag verbringe ich auf dem Markt der Möglichkeiten.

Trotz schmerzender Füße bin ich frohen Mutes, denn die zahlreichen Informationen, die ich bekomme, sind doch sehr wertvoll.

Am Nachmittag muss ich mich aber erst einmal für einige Minuten ins warme Gras legen, denn die Anstrengung geht doch nicht ganz an meinem Körper vorbei.

Am Abend bin ich bei Bittlinger in einer überfüllten Halle. Mit dabei ein frommer Kabarettist Johannes Warth und der Zeichner Tiki Küstenmacher. Was dieser Mann mit wenigen Strichen verkündet, ist gewaltig und bringt nicht nur immer wieder großes Gelächter bei den Zuschauern, sondern auch tiefe Anfragen in Sachen Glauben.

Um 21.30 Uhr sollte es eigentlich in den Kobel gehen, doch ein Gottesdienst mit Taizé-Liedern geht mir unter die Haut. So wird es wieder sehr spät….

Werbeanzeigen

Responses

  1. Was bitte ist denn ein Küstenmacher???????????

    Liken

  2. Käßmann ist keine Päpstin. Sie ist die Heilige Margot!

    Liken

    • In der Tat, lieber Bruder, sie ist die Margot, aber heilig??????? Stell Dir mal vor, was passiert wäre, wenn ein Mensch dabei zu Sachden gekommen wäre. So ist sie zu einer Ikone geworden. Was man macht, man macht es immer falsch…… hihihihi

      Liken

  3. […] lobt mich in den höchsten Tönen, und ich erwidere das Lob gerne. Ich befürchtete bergische Sturheit und erlebte Geradheit und […]

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: