Verfasst von: Hao | 11. August 2010

Das Geheimnis der Kraft und Stärke


Mittwoch, 11.8.2010

Der HERR ist meine Stärke und mein Lobgesang und ist mein Heil. 2.Mose 15,2

Wenn ich schwach bin, so bin ich stark. 2.Korinther 12,10

Kennt Ihr Antäus? Das war ein Riese aus der griechischen Mythologie, Sohn des Poseidon und der Mutter Erde. Antäus war unüberwindlich stark. Beheimatet war er in Libyen und rund 28 Meter groß. Er hatte eine nicht gerade angenehme Eigenschaft. Er pflegte alle vorbeiziehenden Reisenden zu zwingen, mit ihm zu kämpfen – und er gewann stets. Aus den Schädeln der Unterlegenen fertigte er für seinen Vater Poseidon einen Tempel. Niemand konnte ihn im Kampf bezwingen. Er verfügte über schier unermessliche Kräfte. Lange rätselte man über das Geheimnis seiner Kraft. Woher hatte Antäus seine Stärke?

Als Herkules auf den Riesen traf, wurde auch er von Antaios zum Kampf herausgefordert; es war ein ungleicher Kampf, da Antaios immer wieder aus der Erde neue Kraft erhielt. Herkules erkannte während des nahezu aussichtslosen Kampfes, dass die Stärke des Riesen von seiner Mutter Gaia, der Erde, kommen musste, hob ihn weg von der Erde in die Luft und erwürgte den seiner Kräfte beraubten Antaios dort. Im Moment, als die Verbindung zur Erde unterbrochen war, wurde Antäus kraftlos und bezwingbar.

Das Geheimnis seiner Kraft war die Verbindung mit seinem Ursprung seiner Mutter Erde. Als Herkules diese Verbindung löste, konnte er Antäus besiegen. Seitdem gilt Herkules und nicht mehr Antäus als der stärkste Mann. Antäus bezog seine Kraft aus der Verbindung mit seinem Ursprung, seiner Mutter Erde.

Die Christen beziehen ihre Kraft aus ihrem Ursprung aus Gott, ihrem himmlischen Vater. In einer lebensmäßigen Verbindung mit Jesus haben wir teil an den Kräften Gottes und sind für die Sünde, den Tod und die Zerstörung unantastbar. Wenn es aber dem Feind gelingt, unsere Verbindung zu Jesus zu unterbrechen, werden wir kraftlos und schwach, anfällig und besiegbar.

Recht haben und recht bekommen sind bekanntlich zwei Dinge. Um zu siegen und um andere zu schützen, muss man auch mal einen Rechtsanwalt aufsuchen. Schon lange kenne ich ihn und bin inzwischen mit ihm befreundet. Er hat mir schon oft geholfen, so auch heute. Der Verkäufer, bei dem ich ein Iphon gekauft hatte, welches aber kartengebunden ist, hat trotz schriftlicher und mündlicher Beteuerung den Kauf zu wandeln, sich bis zum gesetzten Termin nicht gerührt. Nun musste ich Klage einreichen. Ich hätte es mir denken können, denn mit der Lieferung hatte er mich schon fast vier Wochen an der Nase rumgeführt, obwohl er in der Anzeige schrieb, dass er am Tag des Geldeingangs schon das Gerät abschicken würde. Jetzt sind schon 60 € Kosten aufgelaufen, die Klage wird noch einmal rund 250 € an Gebühr kosten. Wer nicht hören will, muss fühlen.

Am Abend werde ich wieder von meiner filmenden Nachbarin „bestochen“. Elke kommt mit einem Topf Nudeln, die ich dankend verspeise. Bevor es dunkel wird, halte ich noch ein Schwätzchen mit meinen beiden anderen Nachbarn. Schön, wenn man über den Gartenzaun hinweg reden kann ohne sich anzugiften.

Werbeanzeigen

Responses

  1. Nudeln aus Weitzenmehl sind sehr ungesund, da vermehrt sich das Hüftgold rapide.
    meint bert

    Gefällt mir

    • Ich bin ein Mann, ich kann es mir leisten…… hihihihihihih UNd was sagte schon der alte Cäser???? „Lasst dicke Männer um mich sein!“ Basta

      Gefällt mir

  2. Das ist eine sehr gute Auslegung!
    Danke!
    Wenn wir das doch nur immer beherzigen würden. Es ginge uns viel besser.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: