Verfasst von: Hao | 21. Januar 2010

Bei Gott sind wir so oder so in bester Gesellschaft


Donnerstag, 21. Januar 2010

Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele. Psalm 19,8

Wer sagt: Ich kenne Gott, und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in dem ist die Wahrheit nicht. 1.Johannes 2,4

Kain erschlug seinen Bruder Abel, und Gott nahm ihn in Schutz. Noah war ein frommer Mann und ohne Tadel zu seinen Zeiten und lag betrunken in seinem Zelt. Abraham log, und Gott segnete ihn. Sarah lachte über Gottes Verheißung, und Gott erhörte ihr Gebet. Jakob war ein listiger Betrüger, und Gott versprach ihm Bewahrung auf allen seinen Wegen. Mose war ein Mörder, und Gott machte ihn zum Führer seines Volkes. Simson war ein Geweihter Gottes, erschlug aus Wut dreißig Männer, gab seine Frau einem anderen und nahm sich eine Geliebte. Rahab war eine Prostituierte, und Gott bewahrte sie und ihre Familie. David war ein Ehebrecher, Mörder und Lügner, und Gott vergab ihm. Salomo war ein Kind aus dem Ehebruch, und Gott ließ ihn sein Haus, den Tempel bauen. Elia war lebensmüde, und Gott stärkte ihn. Jeremia verfluchte den Tag seiner Geburt, und Gott gebrauchte ihn. Jona lief davon, und Gott ließ ihn in Ninive sein Bote sein. Zachäus war ein kleiner Mann und großer Gauner, und Jesus kehrte in seinem Haus ein. Judas verriet seinen Herrn, und Jesus gab ihm das Abendmahl. Paulus verfolgte die Christen, und Jesus ließ ihn das Evangelium nach Europa bringen.

Sie alle und wir alle sind Sünder bzw, Lügner wie sie im Buche stehen, und zugleich von Gott geliebt, wie es im Buche steht, in der Bibel. Sie hatten ein Herz für Gott und ließen sich von ihm zurecht bringen. Das ist das Geheimnis der Glaubenden. Die Ungläubigen sind in ihren Augen in Ordnung, Christen haben den Mut sich als Versager, Lügner und Sünder zu bezeichnen.Ich bin wieder einmal zu Hause. Damit meine ich aber nicht meinen hiesigen Kobel, sondern mein Elternhaus in Remscheid-Lennep. Es ist schon bezeichnend, dass ich mein Zuhause immer noch als den Ort benenne, in dem ich aufgewachsen bin und 25 Jahre gewohnt habe.

Ich sitze in meiner geliebten Gravieranstalt, der letzten vor der Autobahn. Gerade habe ich einen Stahlstempel graviert und gehärtet. Ein richtiges Prachtstück. Als ich ihn abliefern will, traue ich meinen Augen nicht. Der Stempel ist zwar aus Stahl, aber so butterweich, dass ich ihn mit den Händen so bearbeiten kann, als hätte ich es mit Knetmasse zu tun. Dabei habe ich doch alle Schritte genau eingehalten. Einen Stahlstempel kann man auch nicht im ungehärteten Zustand verbiegen. Ich konnte es zumindest. Wieder einmal einige Stunden umsonst gearbeitet.

Ich kenne diese Träume zu gut. Ab und zu kommen sie mit den gleichen Elementen wieder und bescheren mir ein Versagen, bei der mich aber keinerlei Schuld triff. Zum Glück werden sie immer seltener, aber wenn sie denn da sind, hinterlassen sie eine deutliche Wirkung, die schon ihre Zeit braucht, um entsprechend verarbeitet zu werden. Natürlich versuche ich die aktuellen Gründe für das nächtliche Geschehen zu  ergründen. Und da eröffnen sich immer wieder interessante Perspektiven.Es ist mal wieder kalt geworden, so dass sich der Abmarsch des Schnees sichtbar verzögert. Der Klimawechsel macht auch meinem Wagen zu schaffen, denn er will nicht anspringen, obwohl die Batterie erst 6 Monate alt ist. Hatte wohl über Nacht vergessen einen Verbraucher auszuschalten.

Trotzdem muss ich mich heute um eine neue Batterie kümmern, aber nicht für mich, sondern für Ines. So suche ich den billigsten Händler und für 40 € erhalte ich eine neue Batterie, die ich am Abend einbaue.

Werbeanzeigen

Responses

  1. Lieber Hans-Otto, wir kämpfen mit den negativen Begleiterscheinungen des Winters, während Norbert und Mathias bei 25 Grad am Meer spazieren gehen. Es geht ihnen gut, so haben sie am Telefon berichtet. Sie lassen herzlich grüßen.
    Einen gesegneten Tag wünscht Annelene

    Liken

    • Es sei ihnen gegönnt! Das ist aber auch nur eine Frage der Zeit, dann „muss“ er wieder frieren bzw. Schnee schieben…. hihihihi

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: