Verfasst von: Hao | 19. September 2014

Spannender Freitag


Freitag, 19. September 2014

Du wirst erfahren, dass ich der HERR bin, an dem nicht zuschanden werden, die auf mich harren. Jesaja 49,23

Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf die Geduld Christi. 2.Thessalonicher 3,5

kraft“Nein, ich lasse mich nicht verbiegen.” So sprach das Stück Eisen, als es der Handwerker ins Feuer legte, um daraus den Abschluss für ein wunderschönes Kunstschmiedegitter zu fertigen. VerbiegenDoch so sehr sich das Eisen auch wehrte, der Schmied war stärker. Er sorgte dafür, dass das unbedeutende Stück Eisen, das eigentlich schon für den Schrott bestimmt war, einen würdevollen Platz bekam, weil es ein Kunstwerk vollendete.

Purzelbaum Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 18. September 2014

Offene Augen, Ohren und Herzen


Donnerstag, 18. September 2014

Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet werden. Jesaja 35,5

Jesus berührte ihre Augen und sprach: Euch geschehe nach eurem Glauben! Und ihre Augen wurden geöffnet. Matthäus 9,29-30

Auf einem Schulschiff überraschte der Kapitän einen der Schiffsjungen, der in seiner Kajüte auf den Knien lag und betete. In seiner derben Art packte der alte Seebär den kleinen Moses am Kragen, stellte ihn vor sich auf die Füße und polterte los: „Gott gibt es nicht. Alles Einbildung von Angsthasen. Zeige mir Gott! Ich habe ihn noch nie gesehen.”

gottes-liebe Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 17. September 2014

Futter satt


Mittwoch, 17. September 2014

Der Gerechte weiß um die Sache der Armen. Sprüche 29,7

Wir, die wir stark sind, sollen das Unvermögen der Schwachen tragen und nicht Gefallen an uns selber haben. Römer 15,1

Eine Legende aus der Sahara erzählt, dass ein missgünstiger Mann in einer Oase eine besonders schöne junge Palme heranwachsen sah. Da er von Neid auf alles Junge, Hoffnungsvolle erfüllt war, wollte er die schöne Palme verderben. Er nahm einen schweren Stein und legte ihn mitten auf die junge Krone. Der junge Baum schüttelte sich, aber es gelang ihm nicht, den Stein abzuwerfen. Da entschloss er sich, mit der Last zu leben. Er grub seine Wurzeln tiefer in die Erde, sodass die Äste kräftig genug wurden, den schweren Stein zu tragen.

Last2

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 16. September 2014

Wenn “Gehhilfen” zur Falle werden…


Dienstag, 16. September 2014

Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt. Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen. 1.Mose 21,17-18

Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und macht sichere Schritte mit euren Füßen. Hebräer 12,12-13

Das ist doch mal eine Ansage! Sie gilt nicht nur für Menschen nach einer KMT, die Muskelaufbau betreiben müssen, sondern für alle Nachfolger Jesu. Der geistliche Muskelaufbau ist enorm wichtig, um in den Wirren des Alltäglichen bestehen zu können. Dazu gehört auch, dass man sich von Krücken und Gehhilfen jedweder Art verabschieden muss, wenn sie denn nicht Christum treiben.

Zeit der Krücken

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 15. September 2014

Muskelaufbau


Montag, 15. September 2014

Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht. 2.Mose 20,7

Dein Name werde geheiligt. Matthäus 6,9

Und da wären wir wieder bei dem „Lieblingsthema“ von Anna und mir. Was ich liebe, ehre ich, und ziehe es nicht in den Dreck. Inzwischen ist meine Nachbarin schon taub auf beiden Ohren, wenn ich sie verbessere. „Was wollen Sie denn eigentlich? Das sagen doch alle Menschen. Letztens hab ich das sogar aus dem Munde von Frau Käßmann gehört. Ich lebe ein ordentliches Leben, tu keinem Menschen was zuleide. Gott kann mit mir zufrieden sein.“

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 14. September 2014

Des Teufels liebstes Möbelstück….


Sonntag, 14. September 2014

Dies ist der Tag, den der HERR macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Psalm 118,24

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils! 2.Korinther 6,2

Morgen, morgen, nur nicht heute….. Verschiebungen haben sich schon oft gerächt, denn des Teufels liebstes Möbelstück ist bekanntlich die lange Bank, wenn es denn nun mal keine Kirchenbank ist.

Kirchenbank Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 13. September 2014

Lügenworte


Samstag, 13. September 2014

Verlasst euch nicht auf Lügenworte, wenn sie sagen: »Hier ist des HERRN Tempel, hier ist des HERRN Tempel, hier ist des HERRN Tempel!« Sondern bessert euer Leben und euer Tun.
Jeremia 7,4-5

Das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst«! Galater 5,14

VerführungZum Lügen gehören immer zwei: Der eine, der lügt und der andere, der sich belügen lässt. Es ist eine Wechselbeziehung, denn man braucht sich gegenseitig: Der Lügner, weil er auf Umsatz bedacht ist, und der Belogene, weil er sein Leben auf Lügen aufgebaut hat und täglich eine Dosis braucht, damit sein Leben halbwegs rund läuft. Astro-TV liegt in Deutschland wohl an einsamer Spitze der Lügensender mit einem Umsatz in 2007/2008 von rund 63 Millionen Euro. Und die Belogenen zahlen, weil sie wie Drogenabhängige den Stoff Esoterik brauchen.

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 12. September 2014

Mehltau


Freitag, 12. September 2014

So spricht der HERR Zebaoth: Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an. Sacharja 2,12

Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Römer 8,31

Gott ist unter uns in seiner tragenden Liebe. Seine glühende Liebe sucht immer die tiefste Stelle unseres Lebens. Wo wir ganz tief besorgt und geängstigt sind, da ist Gott noch unter uns. Wo wir tief in Trauer und Leid hineingeraten, da reicht seine Barmherzigkeit noch tiefer. Wo Menschen ganz tief in Verzweiflung und Resignation hineinfallen, da fängt uns Gottes Treue auf. Selbst die tiefste Verstrickung in Sünde und Schuld nimmt Gott noch auf sich, indem das Lamm Gottes unsere Sünde hinwegträgt.

Einsamkeit

Gott ist über uns in seiner bergenden Macht. Was auch immer für Mächte nach unserem Leben greifen, die Macht des Bösen, der Lüge, des Schicksals und des Todes, Gott hält seine mächtige Hand über uns. Er deckt uns zu und bewahrt uns vor einem letzten Zerbrochen- und Angetastet werden.

Geborgen

Gott ist neben uns als Ratgeber und Begleiter. Als Freund teilt er unsere Freude. Als Tröster leidet er mit uns. Aus dem traurigen Begleiter der Angst wird nun der göttliche Begleiter der Hoffnung. Gott ist viel mehr um uns besorgt, als wir es selbst je sein können. Wie seinen Augapfel birgt und umhüllt Gott die Seinen. Gott wohnt mit seinem Geist in uns. Unser zerbrechliches Leben, unser sterblicher Leib soll eine Wohnung seines Heiligen Geistes sein. Seine ganze Herrlichkeit soll in uns zur Auswirkung und zum Ausdruck kommen. Gott nimmt Wohnung bei uns, damit wir einmal ganz bei ihm wohnen und zu Hause sein können. Und Gott ist schließlich für uns. Sein Treueversprechen ist unverbrüchlich. Es gilt unter allen Umständen und ohne jede Einschränkung. Die letzte Garantie für unser Leben liegt nicht in unserem Glauben, unserer Erfahrung, sondern in seiner absoluten Treue. Gott ist für uns. Wer mag dann noch gegen uns sein? Gott spricht für uns. Wer will dann noch gegen uns sprechen? Und selbst wenn uns unser Herz verdammt, ist Gott noch größer und in seiner Liebe für uns da.

Herr, Deine Liebe_17

Heute klappt es nicht so richtig, wie ich eigentlich möchte. Wie Mehltau hat sich über Nacht eine selten gekannte Lustlosigkeit über meinen Freitag gelegt. Ich friere und komme kaum aus dem Bett, schaffe es mit Mühe und Not noch zum Frühstück ins Stellwerk und zur Post. Dabei sind doch meine Blutwerte den Umständen entsprechend in Ordnung, meine Temperatur ist auch im absolut grünen Bereich. Es müsste deutlich besser laufen, doch die Seele kommt nicht nach, sie ist unterwegs, irgendwo. Nein, ich bin keine seelenlose Hülle, ich muss eben warten und mich durchbeten. Wenn ich mir überlege, was am 1. August mit mir geschah, kann ich mein derzeitiges Verhalten besser verstehen.

Einsam

Verfasst von: Hao | 11. September 2014

Good News


Donnerstag, 11. September 2014

Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. Psalm 18,30

Wir überwinden weit durch den, der uns geliebt hat. Römer 8,37

Jedes Mal, wenn ich den Vers vom biblischen Hochsprung lese, muss ich schmunzeln. Warum? Das könnt Ihr hier hören:

Grenzer

Meine Tage verlaufen derzeit recht eintönig. Große Aktionen bleiben aus, trotzdem finde ich es nicht langweilig. Ich halte mein Leben am Leben, dazu gehört auch, dass ich heute wieder in die MHH muss. Weil es ganz langsam bergauf geht, fahre ich das erste Mal alleine nach Hannover. Was ich nach der Entlassung aus der MHH nicht konnte, nämlich tanken, schaffe ich jetzt ohne größere Anstrengung. Das ist schon ein riesiger Fortschritt.

Archiv1_2_Bildgröße VW

In Hannover erwartet mich das übliche Programm: Der Port wird angestochen und 15 Ampullen Blut abgezapft. Dafür sorgt Joline, die mir ein ewiges Andenken verpasst.

Joline

Lieblingspatient

Um die Wartezeit sinnvoll zu füllen, bekomme ich wieder einen Liter Nierenspülung. Dann muss ich in den Wartemodus schalten. Dank der Bachchen Bauernkantate und anderer schöner Musik vergeht die Zeit wie im Flug. Das abschließende Gespräch mit dem Arzt ist überaus zufriedenstellend. Die Nierenwerte haben sich deutlich verbessert und die Leukos erreichen mit 3.100 einen Traumwert, den ich schon lange nicht mehr vorweisen konnte. Der HB-Wert liegt bei zufriedenstellenden 9. Das Ergebnis ist so gut, dass ab nächster Woche auf einen 7-tägigen Untersuchungszyklus zurückgeschaltet werden kann. Wenn das mal keine guten Nachrichten für´s Wochenende sind! Das ist mir am Abend eine spanische Paella wert.

Paella

Verfasst von: Hao | 10. September 2014

Er lässt es leuchten


Mittwoch, 10. September 2014

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig. 4.Mose 6,25

Das wahre Licht, das in die Welt gekommen ist und nun allen Menschen leuchtet, ist Er. Johannes 1,9

Wer zu stark in die Posaune der Trübsal bläst, hat kein Ohr mehr für die Zauberflöte der Freude!

Lies mehr …

Older Posts »

Kategorien

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an