Verfasst von: Hao | 29. September 2014

Wieder da!


Montag, 29. September 2014

Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen? Ich, der HERR, kann das Herz ergründen und die Nieren prüfen und gebe einem jeden nach seinem Tun. Jeremia 17,9-10

Wenn uns unser Herz verdammt, ist Gott größer als unser Herz und erkennt alle Dinge. 1.Johannes 3,20

Wer anders könnte den Menschen besser beurteilen als sein Schöpfer? Ursprünglich in perfekter Vollendung erschaffen stolpert das Geschöpf über das Eigenleben jenes faustgroßen Muskels, von dem wir heute lesen, dass es ein “trotzig und verzagtes Ding” ist. Da nützen auch Appelle wie “Edel sei der Mensch, hilfreich und gut” nichts mehr.

Wieder da Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 28. September 2014

eingefangen…


Sonntag, 28. September 2014

Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Josua 1,9

Ich weiß, an wen ich glaube, und bin gewiss, er kann mir bewahren, was mir anvertraut ist. 2.Timotheus 1,12

Ich weiß, woran ich glaube,
ich weiß, was fest besteht,
wenn alles hier im Staube
wie Sand und Staub verweht;
ich weiß, was ewig bleibet,
wo alles wankt und fällt,
wo Wahn die Weisen treibet
und Trug die Klugen prellt.

Ich weiß, was ewig dauert,
ich weiß, was nimmer lässt;
auf ewgen Grund gemauert
steht diese Schutzwehr fest.
Es sind des Heilands Worte,
die Worte fest und klar;
an diesem Felsenhorte
halt ich unwandelbar.

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 27. September 2014

Warten auf das Lachen


Samstag, 27. September 2014

Lass dein Schreien und Weinen und die Tränen deiner Augen; denn deine Mühe wird noch belohnt werden, spricht der HERR. Jeremia 31,16

Selig seid ihr, die ihr jetzt weint; denn ihr werdet lachen. Lukas 6,21

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 24. September 2014

Hintergründe…


Mittwoch, 24. September 2014

Sollte Gott etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten? 4.Mose 23,19

Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen, Gott zum Lobe. 2.Korinther 1,20

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass in meinem Blut ein Keim vorhanden ist, der durch den Port eingeschleust wurde. Irgendwann in der Nacht wird mir dieser entfernt.

Jetzt liege ich in einem Einzelzimmer. Meine Haut sieht derzeit aus wie ein Grießpudding, was aber die normalen Abstoßungsreaktionen sind, die sogar erwünscht sind.

Ich hoffe, dass ich am Wochenende wieder nach Hause komme, aber Genaueres weiß man derzeit noch nicht. Wenn ich mir morgen ein Aufladegerät für Handys besorgen kann, werden die Blogs wieder länger.

Liebe Grüße vom Hao

Verfasst von: Hao | 23. September 2014

Kurznachricht aus der MHH….


Dienstag, 23. September 2014

Der HERR hat mich gesandt, zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden. Jesaja 61,1.3

Christus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.Matthäus 11,28

Im Zuge der Kontrollen beim heutigen Besuch in der MHH hat man festgestellt, dass ich derzeit hohes Fieber habe. Bei 39,1 Grad Temperatur will man mich nicht nach Hause lassen. So muss ich über Nacht hier bleiben.

Morgen wissen wir mehr.

Guten Abend, Gute Nacht

vom Hao

Verfasst von: Hao | 22. September 2014

Feuchte Augen


Montag, 22. September 2014

Als die drei Freunde Hiobs all das Unglück hörten, das über ihn gekommen war, kamen sie und saßen mit ihm auf der Erde sieben Tage und sieben Nächte und redeten nichts mit ihm; denn sie sahen, dass der Schmerz sehr groß war. Hiob 2,11.13

Weint mit den Weinenden. Römer 12,15

Weinen hat was. Wohl dem, der weinen kann. Fängste früh damit an, erwartet Dich ein langes Leben. Ihr glaubt es nicht? Dann klickt mal hier. Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 21. September 2014

Gottes Kinder


Sonntag, 21. September 2014

Der Herr spricht: Werdet ihr meiner Stimme gehorchen und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein. 2.Mose 19,5

Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. Galater 3,26

Wir sind doch alle Gottes Kinder…. Ein flotter Spruch, den ich aber so nicht in der Bibel finde. Erst der Glaube gibt mir die Kindschaft in Jesus Christus. Und das ist das Entscheidende. Gottes Kind bin ich ausnahmslos nur in Jesus Christus ohne irgendwelche Zusatzhelfer. Und wer das nicht akzeptiert, muss sich mit dem Wissen, dass er „nur“ Gottes Geschöpf ist, zufriedengeben. Ob das für die ewige Seligkeit reicht? Ich wäre mir da nicht so sicher…..

menschenskinder Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 20. September 2014

Schon komisch, oder?


Samstag, 20. September 2014

Wohl dem Volk, dessen Gott der HERR ist! Psalm 144,15

Ihr seid nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Epheser 2,19

Komisch, dass 50 Euro im Klingelbeutel so irre viel aussehen, aber so enorm wenig, wenn Du damit einkaufen gehst.

Komisch, wie lange es dauert, Gott für eine Stunde zu dienen, aber wie schnell 90 Minuten Tatort-Krimi im Fernsehen vergehen.

Komisch, dass uns oft partout nichts einfallen will, was wir beten können, aber wir unseren Freunden oder den Kollegen immer etwas Interessantes zu erzählen haben..

Komisch, wie spannend es ist, wenn es im Fußball in die Nachspielzeit geht, und wie wir auf die Uhr schauen.

Fussball Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 19. September 2014

Spannender Freitag


Freitag, 19. September 2014

Du wirst erfahren, dass ich der HERR bin, an dem nicht zuschanden werden, die auf mich harren. Jesaja 49,23

Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf die Geduld Christi. 2.Thessalonicher 3,5

kraft“Nein, ich lasse mich nicht verbiegen.” So sprach das Stück Eisen, als es der Handwerker ins Feuer legte, um daraus den Abschluss für ein wunderschönes Kunstschmiedegitter zu fertigen. VerbiegenDoch so sehr sich das Eisen auch wehrte, der Schmied war stärker. Er sorgte dafür, dass das unbedeutende Stück Eisen, das eigentlich schon für den Schrott bestimmt war, einen würdevollen Platz bekam, weil es ein Kunstwerk vollendete.

Purzelbaum Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 18. September 2014

Offene Augen, Ohren und Herzen


Donnerstag, 18. September 2014

Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet werden. Jesaja 35,5

Jesus berührte ihre Augen und sprach: Euch geschehe nach eurem Glauben! Und ihre Augen wurden geöffnet. Matthäus 9,29-30

Auf einem Schulschiff überraschte der Kapitän einen der Schiffsjungen, der in seiner Kajüte auf den Knien lag und betete. In seiner derben Art packte der alte Seebär den kleinen Moses am Kragen, stellte ihn vor sich auf die Füße und polterte los: „Gott gibt es nicht. Alles Einbildung von Angsthasen. Zeige mir Gott! Ich habe ihn noch nie gesehen.”

gottes-liebe Lies mehr …

Older Posts »

Kategorien

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an