Verfasst von: Hao | 31. August 2014

Wenn´s Sandmännchen ausbleibt


Sonntag, 31. August 2014

Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern. Psalm 66,5

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 30. August 2014

(Un)GLÜCK


Samstag, 30. August 2014

Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weißt nicht, was als Nächstes kommt. Prediger 7,14

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind. Römer 8,28

Was ist eigentlich Glück? Viel ist über dieses Wort nachgedacht, geschrieben und gesungen worden. Glück kann unzählige Formen haben, wobei zwei Menschen mit unterschiedlichen Strukturen die gleiche Situation komplett anders wahrnehmen und empfinden. Ist das Glas  halbvoll oder halbleer? Es kommt eben auf die Sichtweise an und ist hinreichend bekannt, dass Glück und Glas schnell zerbrechen können. Man weiß nie, was als Nächstes kommt.

Glück Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 29. August 2014

Mehr P(T)rost


Freitag, 29. August 2014

David sprach zu Goliat: Du kommst zu mir mit Schwert, Lanze und Spieß, ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth. 1.Samuel 17,45

Weil wir unsere Hoffnung auf den lebendigen Gott gesetzt haben, darum arbeiten wir so hart und kämpfen wir, denn er ist der Retter aller Menschen. 1.Timotheus 4,10

Wo verläuft die Grenze zwischen Erfolg und Misserfolg? Ist die Atombombe ein Erfolg? Ist die moderne Industrie ein Fortschritt oder der Anfang vom Untergang? Ist Reichtum ein Erfolg oder die teuerste Form des Scheiterns? Ist die Ehe eine Erfüllung oder der stärkste Ausdruck einer Sehnsucht? Ist die moderne Medizin die Bewahrung oder die Entwürdigung des Lebens? Eröffnen Erfolge wirklich die Freiheit des Lebens oder führen sie nur in goldene Käfige? Ist unter dem lieblichen Mantel des Sieges das gefährliche Schwert des Scheiterns verborgen? Bernhard Shaw hat einmal gesagt: „Ich fürchte den Erfolg mehr als alles!” Ist das Sterben ein Erfolg oder eine Niederlage? Ist der Kreuzestod Jesu ein Sieg oder ein Scheitern?

Kreuz

Es gibt keine scharfe Grenze zwischen Erfolg und Misserfolg. Eine Niederlage bedeutet immer Schmerzen und Verlust. Aber daraus können Reifung und Gewinn des Lebens wachsen. Ein Erfolg bedeutet immer Schönes und Bereicherung. Aber aus ihm kann das Verderben entspringen.

Darum sehen wir noch tiefer in den Hintergrund des Lebens hinein: Eine Niederlage, die im Plan Gottes mit uns beschlossen ist, ist keine Niederlage mehr! Sören Kierkegaard sagt: „In seiner Niederlage findet der Gläubige seinen Sieg!” Gott redet durch Erfolge und Misserfolge mit uns. Ob wir ihn in beidem hören können?

Reden und hören

So schnell sieht man sich wieder, zumindest in der MHH. Heute bringe ich es nur auf 13 Röhrchen Blut, die mir abgezapft werden. Dann heißt es wieder warten. Es lohnt sich aber auch, denn die Leukos vermehren sich rasend schnell und sind heute bereits auf 2.300 angestiegen. Ich wusste es doch, Menschen aus der Kölner Ecke halten zusammen.

Kölner Dom

Nicht glücklich ist der Weißkittel über meine Nierenwerte. Den Umstand habe ich mir aber wohl selbst eingebrockt, weil ich zu wenig trinke. Die Drohung, dass man mich „einfangen” würde, wenn er nicht bis Montag wieder gesunken ist, lässt mich aufhorchen. 2 Liter Flüssigkeit müssen einfach sein. Den Rest des Tages schleiche und döse ich durch denselbigen.

Schnecke

Verfasst von: Hao | 28. August 2014

Wundersame Spuren


Donnerstag, 28. August 2014

Ich will hoffen auf den HERRN, der sein Antlitz verborgen hat vor dem Hause Jakob. Jesaja 8,17

Wenn wir aber auf das hoffen, was wir nicht sehen, so warten wir darauf in Geduld. Römer 8,25

Es ist das Wesen der Schätze, dass sie zunächst verborgen sind. Die wirklichen Reichtümer und Werte des Lebens liegen nie auf der Straße oder sind in den Schaufenstern offen ausgestellt. Sie sind verborgen und erschließen sich langsam und ganz anders als erwartet. Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 27. August 2014

Nichts geht mehr….


Mittwoch, 27. August 2014

Ehe sie rufen, will ich antworten; wenn sie noch reden, will ich hören. Jesaja 65,24

Dem, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus. Epheser 3,20-21

Ich bin wieder in meinem Kobel glücklich angekommen, sonst geht aber nichts mehr. Fühle mich wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Morgen mehr, ich bin platter als eine Flunder. Habt bitte Verständnis dafür.

Verfasst von: Hao | 26. August 2014

Die letzte Nacht


Dienstag, den 26. August 2014

Ihr sollt Brot die Fülle haben und sollt sicher in eurem Lande wohnen. 3.Mose 26,5

Jesus nahm die Brote, dankte und gab sie denen, die sich gelagert hatten; desgleichen auch von den Fischen, so viel sie wollten. Johannes 6,11

Napoleon wollte die ganze Welt erobern. Eines Tages wurde ihm gesagt, man könne mit Dampfmaschinen mächtige Kriegsschiffe betreiben. Solche Schiffe würden ihn seinem Ziel wesentlich näher bringen. Napoleon sah zum Fenster hinaus, wie draußen jemand eine Pfeife rauchte, und fragte dann spöttisch: „So ein bisschen Dampf soll ein Kriegsschiff antreiben?” Damit war für ihn der Vorschlag erledigt. Sein Stolz und fehlendes Vertrauen in die unsichtbare Kraft des Wasserdampfes hinderten ihn daran, sich diese ungeheure Energie nutzbar zu machen.

unter-dampf Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 25. August 2014

Wenn die Hüllen fallen…


Montag, 25. August 2014

Es ist kein Fels, wie unser Gott ist. 1.Samuel 2,2

Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. 1.Korinther 3,11

„Ein kurzer, froher Gruß mag mein Letztes sein, was ich euch geben kann. Ich bin meine Straße fröhlich gegangen, mitten durch alle Schrecknisse des Krieges hindurch, und ich bin reich geworden in all der Armut des stillen Heimwehs. Mein Letztes an euch kann nichts anderes sein als ein fröhliches Lobsingen, wie ein helles jubilierendes Osterlied: Ich habe seine Herrlichkeit gesehen! Christus ist mir wie ein Fels gewesen, wie ein Bruder, und gerade in den schweren Stunden war er mir so nahe, dass mir keine Welt und kein Tod eine Erschütterung sein konnte.

Krieg Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 24. August 2014

Nur ein bisschen Friede?


Sonntag, 24. August 2014

Gelobet sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er es zugesagt hat. 1.Könige 8,56

Christus ist unser Friede. Epheser 2,14

Ein Plakat einer Evangelisation aus den sechziger Jahren, welches bis zur Räumung meines Elternhauses über meinem Bett hing.

Frieden

Zu dem Frieden, der nur in Christus zu finden ist, kann wohl jeder Christ Romane schreiben. Und weil ich dazu derzeit zwar Lust, aber keinerlei Kraft habe, lasse ich mich heute mal wieder bepredigen. Im Zeitalter des Internets ist alles möglich.

Die Jagd um die Leukos geht weiter. Heute steige ich mit 1400 ins Rennen. Das alles wird aber auf das Konto der totalen Erschöpfung abgebucht. Nur eine Runde über den Flur mit einer langen Pause kann ich verbuchen. Mehr ist nicht drin. Wenn die Zwillingsschwester der Erschöpfung wenigstens die Müdigkeit wäre, könnte ich das ja noch verstehen. Doch mit dieser Partnerin “Dösen” tue ich mich sehr sehr schwer. Leider habe ich keine andere Wahl.

Schlafen

Verfasst von: Hao | 23. August 2014

Gebet unter der Dusche


Samstag, 23. August 2014

Singet fröhlich Gott, der unsre Stärke ist! Psalm 81,2

Lasst uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben. Offenbarung 19,7

Nein, ich singe dem Herrn heute nicht, dafür reicht meine Kraft noch nicht. Aber ich weine ihm heute mein Loblied, und das kommt ebenfalls aus dem Herzen. Lies mehr …

Verfasst von: Hao | 22. August 2014

Heutiges Angebot: 1.100 Leukos


Freitag, 22. August 2014

HERR, mein Gott, groß sind deine Wunder und deine Gedanken, die du an uns beweisest; dir ist nichts gleich! Psalm 40,6

Groß ist, wie jedermann bekennen muss, das Geheimnis des Glaubens: Jesus Christus ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit. 1.Timotheus 3,16

Geheimnisse sind in der Regel geheim und dringen nicht an die Öffentlichkeit. Und wenn, dann sollte man sich tunlichst vorher rechtzeitig um Asyl bemühen, vielleicht nicht unbedingt in Russland.

Moskau

Lies mehr …

Older Posts »

Kategorien

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an